Ausserfernbahn
Links
Zurück zur Übersicht des Archivs

Nachrichtenarchiv ab 2014


29.05.2016: Verlängerung der Streckensperrung Reutte – Pfronten

Da die ÖBB die Arbeiten im Bereich Vils nicht abschließen konnte, bleibt die Strecke noch bis zum 31.05. gesperrt!
Bitte beachten Sie dies in Ihrer Reiseplanung!

29.05.2016

18.5.2016: Jodbad Sulzbrunn - Neubau der Gleisanlagen im Bahnhof

Vom 18. Bis 26. Mai ist die Außerfernbahn auch zwischen Pfronten und Durach gesperrt. In diesem Zeitraum werden die Gleisanlagen im Bahnhof Jodbad-Sulzbrunn grundlegend erneuert. Auch einzelne Bahnübergänge sollen zur Auflassung vorbereitet werden. Es besteht Schienenersatzverkehr.

18.05.2016

15.05.2016: Neue Haltepunkte für Musau und Vils

Die ÖBB haben mit der lange angekündigten Verlegung des Haltes in Vils begonnen. Ab Mitte Juli solle für die Züge der neuen Haltepunkt im Bereich der Kirche bereit stehen. Der Bahnhof Vils dient dann nicht weiter als Verkehrshalt.

Weitere Arbeiten finden auch in Musau statt: Der alte Bahnsteig wird durch ein neues Bauwerk auf der anderen Gleisseite ersetzt. Zusätzlich soll der Oberbau in einigen Abschnitten ertüchtigt werden.

Folgende Streckensperrungen wird es geben:

16-30 Mai: Durach/Pfronten – Reutte (Schienenersatzverkehr mit Bussen)
17-20 Juni: Ehrwald – Reutte (Schienenersatzverkehr mit Bussen)

All In Nachrichten

Tiroler Tageszeitung

15.05.2016

22.3.2016: Gültigkeit des Schneeexpress wird ausgeweitet

Ab sofort sind Fahrten mit der Außerfernbahn zwischen Vils und Garmisch-Partenkirchen für Urlaubsgäste und Einheimische komplett kostenlos. Hierfür wurde das Angebot „Schneeexpress“ der Tourismusverbände ausgeweitet.

Bislang galt das Angebot jeweils zwischen Weihnachten und Ostern.

Am Wochenende gilt das Ticket ganztägig, Mo-Fr jeweils ab 9 Uhr.

Tiroler Tageszeitung

22.03.2016

12.02.2015: Fahrzeugstörungen im Werdenfelsnetz

Durch mehrere Softwareprobleme der Talent2- Züge bei den anhaltend niedrigen Temparaturen kommt es in letzter Zeit vermehrt zu Ausfällen und Busersatzverkehr. Die DB informiert hierzu im Service "Streckenagent".

Abweichungen bestehen auch auf der Mittenwaldbahn. Für Fahrten von München nach Innsbruck muss größtenteils in Garmisch umgestiegen werden. Dies wird noch mehrere Tage anhalten.


Der Streckenagent kann hier abonniert werden: DB Regio Bayern

12.02.2015

02.02.2015: Wintereinbruch und BÜ-Unfälle: Störungen zwischen Reutte und Kempten

Nach den anhaltenden Schneefällen ist heute in Oy-Mittelberg ein Zug stecken geblieben. Da die Gleise erst durch ein Räumfahrzeug freigemacht werden mussten, kam es zu Verzögerungen.

Zuvor gab es ebenfalls in Oy einen Unfall an einem Bahnübergang. Hier war ein Fahrzeug in einen herannahenden Zug gerutscht. Es blieb bei einem Blechschaden.


Zu den Schneefällen: Augsburger Allgemeine


Verkehrsunfall: all-in.de

02.02.2015

17.03.2014: Brand im Bahnhofsgebäude in Bichlbach

Aus noch ungeklärten Gründen kam es heute gegen 7:30 Uhr im bewohnten Bahnhofsgebäude in Bichlbach zu einem Großbrand.
Das Feuer brach im obersten Geschoss aus. Die Löscharbeiten dauerten bis 9 Uhr an, verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.
Für die Löscharbeiten musste der Zugverkehr unterbrochen werden.


Bilder vom Feuerwehreinsatz können hier gefunden werden: Feuerwehr Reutte

17.03.2014

18.02.2014: Wichtige Information zum Fahrscheinkauf

Auf dem Abschnitt Reutte - Pfronten ist kein Fahrscheinkauf mehr möglich!


Nach Angabe des VVT wurden auf dem Abschnitt Reutte - Pfronten zum Fahrplanwechsel die Leistungen der Schaffner abbestellt. Nach wie vor existieren an den österreichischen Bahnhaltepunkten im Außerfern keine Fahrscheinautomaten, weshalb nun für Zustiege an den Bahnhöfen und Haltepunkten Reutte in Tirol (außerhalb der Schalteröffnungszeiten), Pflach, Musau, Ulrichsbrücke, Vils und Schönbichl keine Tickets mehr gelöst werden können (zusätzlich auf dem deutschen Abschnitt die niedrig frequentierten Halte: Maria-Rain, Sulzberg und St.Mang).

Für Reisende in Richtung Kempten die an einem dieser Halte einsteigen, bedeutet dies in der Regel, dass am Zielbahnhof oder in Kempten ein Fahrschein nachgelöst werden muss. Da in Kempten allerdings teilweise sehr knappe Anschlüsse existieren, raten wir dringend, wenn möglich ein Onlineticket zu buchen!

Fahrscheinkontrollen finden regulär statt! Sollten Sie keinen Fahrschein besitzen, so melden Sie dies beim Einsteigen dem Triebfahrzeugführer!


Kaufmöglichkeit für Online-Tickets (Auch Bayern-Tickets, etc.):www.bahn.de

18.02.2014

Zurück zur Übersicht des Archivs


Impressum

Webspace: Vollerzug.at