Seite erstellt am 1999.05.02. by schmalspURBAhN / letzte Aktualisierung: 2008.01.13.

Waldviertler Schmalspurbahnen

A-3871 Altnagelberg, Bahnhofstrasse 59
Telefon: +43 . 680 . 1253003
email: urban@erlebnisbahn.at

WSV-Logo

Exkursion zu den Überresten
der Aktiengesellschaft Nieder-Österreichische Waldviertelbahn
auf heute tschechischem Gebiet

Gleisdreieck Gmünd in Richtung CZ
Blick auf das Gmünder Gleisdreieck, im Hintergrund ist der Container des österreichischen Zolls, vor dem das Gleis nunmehr mit einem Prellbock endet, zu sehen.

Gleisdreieck Gmünd in Richtung Franz Josefsbahn
Gleicher Standort wie zuvor, aber in Richtung Weitra: der Bahndurchlaß der "Schmalen" unter der Hauptstrecke der Kaiser Franz Josephs-Bahn. Dort lag 1907-25 die Haltestelle Wieden

Lainsitzbrücke der NÖ Waldviertelbahn

Teilnehmer der Wanderung

Blick vom österreichisch-tschechischen Grenzübergang über die Lainsitzbrücke der N.Ö. Waldviertelbahn AG in Richtung České Velenice.

Die Teilnehmer an der Exkursion, aufgenommen auf der NWB-Lainsitzbrücke: Mag. Teufl, Herr Hans, Frau und Herr Buschan und Christian Böhmer. Herr Niesner ist nicht im Bild.

Von 1902-ca. 1920 befuhren nur Züge der Relation Gmünd - Weitra - Steinbach-Groß Pertholz (und ab 1903 weiter nach Groß Gerungs) diese Brücke, ab dann auch die Züge nach Norden, nachdem die neue Abfahrtsstelle in Gmünd I fertiggestellt war.

Gleisplan Gmünd/České Velenice 1900-1950

Graphik von Mag. Werner Teufl (März 1999), der die Benützung für den WSV mit freundlicher Genehmigung gestattete.

Die dick ausgezogenen Linien zeigen den aktuellen Verlauf der Waldviertler Schmalspurbahnstrecken seit Dezember 1950, die Staatsgrenze zwischen den Republiken Österreich und Tschechien ist strichpunktiert (..-), die normalspurige Franz Josephs-Bahn strichliert dargestellt. Die früheren Gleislagen (1900 bis 1950) und Bahnhofsbezeichnungen vergangener Zeiten sind in Grau gehalten.

Masarykovo gegen Nordost
Blick in Richtung Gmünd-Böhmzeil entlang der Masaryk-Straße. Bis 1927 bogen vom Norden kommende Züge nach links zur Lokalbahnhaltestelle (und -bahnhof) ein, dann wurde ein neuer 90 -Bogen nach rechts in Richtung Lainsitzbrücke verlegt, der knapp am gelben Haus vorbeiführte.

Bahnhofsvorplatz České Velenice
Vor dem Gebäude des 1909 neu erbauten Hauptbahnhofs Gmünd (nunmehr České Velenice) lag die Personenhaltestelle Gmünd k.k.St.B.

Masarykovo 2NWB-Durchlaß
Hier verlief am linken Straßenrand die Schmalspurbahntrasse (links). Rechts: NWB-Durchlaß - knapp vor dem Zusammenbruch ?!

Streckenverlauf 1Streckenverlauf 3
Die folgenden Bilder zeigen den Trassenverlauf nach dem Ortsende des ehemaligen Bömisch Wielands, der nunmehr als Feldweg genutzt und von einer Apfelbaumallee begleitet wird.

Streckenverlauf 2
45 Grad-Rechtsbogen

Streckenverlauf 4
Ein weiterer Zeitzeuge als Erinnerung an die NWB

DigImages by schmalspURBAhN 1999.03.06./20.

zum Index zum Seitenanfang / top of page back to english index